Medizin und Recht

Ein Schwerpunkt meiner Praxis ist die Bearbeitung von Rentenverfahren, insbesondere helfe ich meinen Mandanten bei der Durchsetzung einer Erwerbsminderungsrente, Berufsunfähigkeitsrente oder Verletztenrente.

Ich gebe in das Lexikon die Begriffe ein, die ich in meiner anwaltlichen Arbeit für meine Mandanten in diesen Verfahren benötige. Ich bilde mich - auch auf medizinischem Gebiet - kontinuierlich fort. Gleichwohl kann ich als medizinischer Laie keine Gewähr für die korrekte Beschreibung der medizinischen Fachwörter übernehmen. Selbstverständlich kann das Lexikon niemals Grundlage einer gesundheitsbezogenen Entscheidung sein.

Lexikon

Bitte klicken Sie auf die Buchstaben, um Begriffe zu suchen.

Alle anzeigen A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  • Iatrogen

    Bedeutet „durch einen Arzt hervorgerufen“

  • ICB

    Intrazerebrale Blutung

  • ICD 10 - GM

    Ist das bedeutendste internationale System zur Klassifikation von Erkrankungen. Es wird von der Weltgesundheitsorganisation herausgegeben. Aus dem Englischen: International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems. Die Ordnungszahl 10 steht für die 10. Überarbeitung. "GM" beschreibt die ab dem 01.01.2009 anzuwendende Diagnoseklassifikation.

  • Ikterus

    Gelbfärbung der Haut (Gelbsucht) als Symptom verschiedener Erkrankungen, wie zum Beispiel einer Lebererkrankung

  • Ikterus

    Gelbsucht

  • Ileum

    Krummdarm (Abschnitt des Dünndarmes)

  • Iliosakralgelenke

    Gelenke zwischen Kreuzbein und Darmbein

  • Iliosakralgelenksarthrose

    Arthrose des Iliosakralgelenkes

  • Impedanz

    Beschreibt in der Akustik die Widerstände, die der Ausbreitung von Schwingungen entgegenwirken

  • Impingement-Syndrom

    Funktionsbeeinträchtigung der Gelenkbeweglichkeit, vorwiegend in der Schulter; verursacht durch eine schmerzhafte Enge im Schultergelenksbereich als Folge der Einklemmung oder Verdrängung von Gewebestrukturen durch andere Gewebe.

  • Inaktivitätsatrophie

    Muskel- und Gewebeschwund infolge von zu geringer Beanspruchung, zum Beispiel bei langer Ruhighaltung nach einem Knochenbruch

  • Indolent

    Schmerzlos

  • Inklination

    Beugung der Wirbelsäule nach vorne

  • Insertionsdentinits

    Sehnenscheidenentzündung am Ansatz der Achillessehne

  • Insertiostendopathien

    Entzündungen im Übergang zwischen Sehne und Knochen

  • Insuffizienz

    Unzulänglichkeit

  • Integument

    Haut

  • Interkostalneuralgie

    Zwischen den Rippen auftretende Nervenschmerzen

  • Intermittierend

    wiederkehrend

  • Interponat

    Die Überbrückung von Gewebeschädigungen durch den chirurgischen Einsatz von Transplantaten (natürliches Gewebe) oder Implantaten (künstliches Material)

  • Interstitium

    Gewebe (Zwischengewebe / Bindegewebe)

  • Intervertebralscheibe

    Bandscheibe

  • Intraartikulär

    Im Inneren eines Gelenkes, in das Innere eines Gelenkes hinein

  • Intrakraniell

    Innerhalb des Schädels

  • Intraossär

    Im Knochen

  • Introspektionsfähigkeit

    Vermögen zur Selbstbeobachtung der eigenen Gefühle, Affekte und Verhaltensweisen

  • Intrusion

    In der Psychologie die Prägung durch eine traumatische Erfahrung

  • Inzision

    Operativer Einschnitt

  • Iridozyklitis

    Entzündung der Iris und des Corpus ciliare (Bereich der mittleren Augenhaut)

  • Ischämie

    Krankhaft verminderte Durchblutung eines Gewebes oder Organs

  • Ischiocrurale Muskeln

    Muskelgruppe auf der Rückseite des Oberschenkels

  • ISG-Affektion

    Erkrankung des Iliosakralgelenkes

  • ISG-Gelenk

    Darmbein-Kreuzbeingelenk

  • Isokor

    Bedeutet bei einer medizinischen Untersuchung: Beide Pupillen der Augen sind gleich groß

Alle anzeigen A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
© Moritz Sandkühler                                                Kosten             |            Impressum             |            Datenschutz
Webdesign Berlin NIKNET